Urknall

SONGS

VIDEOS

LYRICS

Urknall

Wir zwei sind die passende Antwort zur Schöpfungsfrage / Urknall im Paradies / Reibung, Energie

Ich sehe da oben tausend hell leuchtende Sternbilder / In einer gerade neu entstandenen Galaxie

Du bist wie Gravity / Du ziehst mich an / Verschmelzung, alles nur Chemistry / Und deine Energy ist transformierend / Machst aus meinem Normal Anomalie

Wir zwei sind die passende Antwort zur Schöpfungsfrage Urknall im Paradies / Reibung gleich Energie

Komm, fall mit mir ins Zeitloch / Ich dreh noch einen auf
Lass dich ruhig treiben / Ich dreh noch einen auf
Wir beide sind nur Menschen / Zwei kleine Körnchen Staub Liebe ist die Wahrheit / Für jeden, der sie glaubt / Sie folgt gewissen Mustern / Und wir sind mittendrin / Warum sollten wir kämpfen? / Es gibt nichts zu gewinnen

Verschmelzung, unsere Chemistry

 

WAVY

Ciao ciao, untergetaucht / Oh, wie crazy / Alle doubts okay / Alles wavy
Für reminiscen jetzt ’türlich zu spät / Und man schläft nie / Mandem schläft nie

Bernsteinfluss, gib mir dein giftiges Wasser / So viel Strömung – ich gehe unter / Alles gut, alles gut / Nur ein Schluck Kleinen und alles wieder wavy

Ich drehe weiter meine Kreise / Fahr mich mit Absicht an die Wand / Ich drehe weiter meine Kreise / Bis ich nicht mehr treibe, bis ich nicht übertreibe

Unter der dicken Haut steckt nur ein nackiger Schelm Luftpalast abgebrannt / S.O.S., rette dich selbst

Ich zieh’ weiter meine Kreise, bis es nicht mehr schockt Rettung kommt dann meistens immer, wenn der Morgen kommt

Mercy, mercy, glory / Gib mir ’ne Chance / Heiß, kalt, scheißegal Immer nur weiter nach vorne

Wasser brennt mir in den Augen / Davon muss ich weinen / Ich ziehe weiter meine Kreise Hab unter mir kein Land erkannt / Ich ziehe weiter meine Kreise, bis ich nicht mehr treibe Bis ich übertreibe

Ich drehe weiter meine Kreise / Fahr mich mit Absicht an die Wand / Ich drehe weiter meine Kreise / Bis ich nicht mehr treibe, bis ich nicht übertreibe

 

TRAURIG

Hab Angst vor dem, was grad’ mit uns passiert / Versteck mich hinter komplizierten Worten / Das mit dem Treffen und dem Blick tut ganz schön weh / Du willst, was zu retten ist / Aber warum immer, wenn ich high bin? / Ich glaub, du und ich, wir steh’n uns nur im Weg / Warum willst du mich seh’n? / Hast du so viel spaß an deinen Schmerzen? / Du weißt, dass Gefühle für mich schwer sind / Und dass Wahrheit Wunden wieder aufbricht / Ich sag dir alles aber ungeschönt / Kann sein, dass dir ein bisschen schlechter wird / Kann sein, dass danach wirklich Schluss ist / Geschichten sind oft hässlich, wenn sie echt sind

Baby, es ist traurig / Ich bin nicht der Mann, der hält, was er dir verspricht Baby, es ist traurig
Schau mich an und sag mir, dass du es nicht fühlst / Dein Herz bleibt stehen beim Erwähnen meines Namens / Fotos auf deinem Handy öffnen gewisse Narben / Läufst durch die Straßen und fragst dich diese Fragen, Baby Schau mich an und sag mir, dass du es nicht fühlst / Wenn dein Kissen wieder mal nach mir riecht / Baby, das hier hast du gar nicht verdient / Ich weiß, es ist so schwer und der Schmerz sitzt so tief / Jeden Tag, ich kiff’ mich weg seitdem du weg bist, Baby, jeden Tag / Nimm meine Feelings und kipp sie in ein Henny-Glas / Du, es ist gescheitert, weil beide nicht ehrlich waren
Und jetzt seh’ ich nur noch Hass in deinem Blick, Babe / Raubst mein Herz aus und lässt gar nichts mehr zurück, Babe / Meintest immer „Baby, schreib mir doch einen Hit“ / Heute gehen meine Songs nur noch um dich / Es ist traurig

Baby, es ist traurig / Ich bin nicht der Mann, der hält, was er dir verspricht Baby, es ist traurig

 

SÜCHTIG

Fuck, wie konnte das passieren? / Wir sind wieder hier, schreien, diskutieren / Es hat sich Spannung aufgebaut / Und du lass jetzt alles raus / Weil du glaubst, dass ich dir nicht treu bin

Ich bin viel unterwegs / Du bist die, die nachts nicht schläft / Das hast du nie akzeptiert und mit Partys kompensiert / Geduldsfäden zerrissen, auf uns’re Liebe geschissen / Und mir verheimlicht, was in Wirklichkeit abgeht

Ich war auch nie ganz ehrlich / Ich war nie für uns bereit / Du brauchtest halt nicht nur Liebe / Sondern auch Verbindlichkeit / Ich hab noch so viele Ziele, aber nicht für uns zwei / Und könnt’ ich jetzt nochmal wählen, wär ich lieber allein

Trotzdem komm ich nicht von dir los / Du bist wie meine Sucht / Und nach jedem Versöhnungssex vergesse ich all meinen Frust / Ich verlier mich in uns, Baby, jede Rettung zu spät / Es dauert keine zwei Tage, bis es von vorne losgeht

Denn ich bin süchtig / Es ist so exzessiv / Ich lieb’ das High, das du mir gibst

Ich leb’ zwei Leben / Ich bin in diese Welt gelangt, in der ich alles für dich tu’
Lass’ keine Zweifel zu, bin der perfekte Mann / Doch bin ich aus der Tür und bin ich weg von dir, zerbricht der Bann / Ich sag’ mir, ich ziehe noch heute den Schlussstrich / Ich schwöre doch / Rufst du mich nur an, höre ich deine Stimme, die all meine Sinne verwirrt

Trotzdem komm’ ich nicht von dir los / Du bist wie meine Sucht / Und küss’ ich nur deine Lippen, vergess’ ich all meinen Frust / Ey, ich verlier’ mich in dir, Baby, und ich gebe bald auf Ich lauf’ zurück zu dir nach Hause und genieß’ meinen Rausch / Denn ich bin süchtig

Denn ich bin süchtig / Es ist so exzessiv / Ich lieb’ das High, das du mir gibst

 

FAM

Ist das nicht ironisch / Seitdem mein Vater ging / Fand ich die Idee von wahrer Liebe lang komisch

Das gibt’s doch sowieso nicht / Doch trauer meinen verflossenen Lieben nach / Predige, wo ich kann, das Konzept der heilen Partnerschaft

Ist eigentlich unwahrscheinlich selbstgerecht / So viele Herzen gebrochen / So viel bedeutungsloser Sex / War auch lange egoistisch / Hab mein Herz nicht hergegeben War verletzt und wollt’ nicht, dass es jemand mitkriegt

Hin bis zum Punkt, an dem ich verletzt wurde / Hab niemand reingelassen, Frauen sowieso nicht / Denn Bitches kann man nicht vertrauen / Nur eine Nacht gehabt, dann immer abgehauen / Dachte am Ende, wir war’n sowieso verarscht

Was du nicht willst, was man dir tu’, das füge vorher ander’n zu / Genau so wie damals bei meinem Dad und meiner Mom / Doch Schuld ist Frage der Perspektive Und manchmal scheitert die Liebe

Das hab ich erst mit Zeit gelernt, doch besser spät als nie Und war dein Herz noch nie gebrochen / Dann hast du halt noch nie geliebt

FOTOS